Montag, 16. Mai 2011

"Oh je :(" oder "Was für ein Tag"

Eigentlich sollte shoppen ja Spaß machen, aber SO nicht. Ich dachte mir heute, ich brauch mal wieder ne neue Hose, die gut sitzt in der ich nich aussehe wie eine Presswurst. Aber wirklich jeder Laden war enttäuschend. In dem einen gibts wohl nur Hosen für Leute mit null Arsch. Da meiner aber ein Riesen-Monster ist, wollte er in keine Hose rein. Nichtmal in Größe 42! Und das ist ja schon recht groß, wenn man bedenkt, dass ich soooooooooooo groß oder dick nun auch wieder nicht bin. Oder doch? Auf jeden Fall deprimiert einen das richtig heftig, wenn nicht mal die größte Größe im Laden passt. Das ermutigt nicht wirklich. Aber es zeigt, dass man weiter machen muss, man darf nicht aufgeben, man muss kämpfen, kämpfen für die Traumfigur. Bis zum Sommer ist es ja nicht mehr lang =( Ich befürchte nun doch ein wenig, dass ich es nicht schaffe, die Kilos bis dahin runter zu haben. Vllt mit etwas mehr Sport? Aber wenn ich mir die Leistungen letztens ansehe: ich weiß nicht, woran es gelegen hat, aber mir wurde beim Fahrradfahren ein paar mal schlecht und schwarz vor Augen. Alles fing plötzlich an, sich zu drehen, die Welt vor meinen Augen, mein Magen. Hab mich dann mitten im Wald auf den Boden gelegt, für den Fall, dass ich umkippe, damit ich dann schon am Boden liege und nicht hin falle ;) Ich will gar nicht wissen, was für Viecher ich an mir und in den Haaren hatte, igitt! Aber es hat geholfen. Bin dann enttäuscht zu Nadin, war nämlich im Wald bei ihr in der Nähe radeln. Vielleicht lag es an meiner Erkältung, die ich aus Spanien mitgebracht hab, besser gesagt von der Klimaanlage im Bus. Ich weiß es echt nicht! Aber ich war echt enttäuscht und sauer. Auf mich selbst. Ich war noch nicht mal erschöpft oder ausgepowert oder sonst was, hätte locker noch paar Kilometer fahren können, aber ich habe nicht gedacht, dass mein Kreislauf versagen würde. Hat mich echt in dem Moment wütend gemacht. Vorallem hab ich mich geschämt. Bin mit einer Klassenkameradin gefahren. Sie ist selbst auch nicht die dünnste, hat aber viel mehr Ausdauer und Kondition. War mir peinlich, dass ich vor ihr so schlapp machen musste. Mir kam es auch irgendwie so vor, als hätte sie gedacht ich spiele sowas nur vor, oder zumindest würde ich es hochspielen. Aber es war wirklich so schlimm! Ich hab nix vorgespielt. Ich meine, wäre ich so enttäuscht von mir gewesen, wenn ich mein Kreislaufproblem nur vorgetäuscht oder hochgespielt hätte? Wohl kaum. Ich hätte mich eher ausgepowert bis zum Umkippen, um zeigen zu können, dass ich auch ohne regelmäßiges fahren auf Hochleistungen aus bin. Aber dem war ja nicht so. Vielleicht probiere ich es nochmal, wenn es mir besser geht- erkältungstechnisch. Und dann fange ich langsam an, nicht gleich so ne mega lange Route. Einfach mal auf dem Asphalt hier im Stadtviertel herumradeln- ohne größeres Gefälle. Das werd ich tun! Ich trage es mir mal gleich in den Terminkalender ein =) *kritzel kritzel* Morgen miste ich erst mal meinen Schrank aus, habe viiiiiiiiiel zu viele Sachen da drinne, die ich NIEMALS mehr im Leben anziehen werde. Ich hoffe, mein Schrank ist dann nicht komplett leer. Ein paar Kleidungsstücke von früher behalt ich aber, damit ich ein Maß habe, ein Ziel, in welche Klamotten ich wieder reinpassen möchte. Da wäre auf jeden Fall die weiße Hose, die ich mir vor einem Jahr gekauft habe, aber dann nur ein paar mal angezogen habe, weil weiß ja so schnell dreckig wird. Wenn ich heute versuche da rein zu kommen, dann geht sie mir gerade mal ein kleines Stückchen über die Knie. Vor dem Hintern macht sie Halt. Obwohl mein Hintern ja früher auch schon ein Montser war. Aber da waren die Schenkel eben noch nicht so ausgeprägt...
Ach du meine Güte, habe ich mir jetzt lange den Kummer von der Seele geschrieben! Ich hoffe, das liest nachher dann jemand, sonst war ja alles umsonst. Nein, umsonst war es nicht ganz, es hat mich emotional etwas entlastet. Aber dann wäre der ganze Blog sinnlos. Mir den Kummer von der Seele schreiben, das könnt ich auch zuhause in ein Tagebuch oder so. Aber teilen macht doch soooo viel Spaß =)
Jemand in meiner ICQ-Liste hat nen mega tollen und für viele Situationen passenden Spruch in der Statuszeile stehen: "Mal bist du die Taube und mal bist das Denkmal." Im Moment bin ich wohl gerade das Denkmal. Die Tauben, in meinem Fall die Kilos, die scheißen auf mich, scheißen drauf, dass ich sie los werden will. Einfach drauf mit dem Mist -.-
Ok ok, ich hör ja auf zu meckern, das Leben soll doch schön sein.
Also, Tschüßikovski meine lieben Dünnen Schlanken...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kein Teil dieses Blogs darf in irgendeiner Form ohne ausdrückliche Genehmigung verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Für Originalansicht der Bilder einfach darauf klicken.